ÜBERSICHT Spiele Mai 2024

 

Datum

Uhrzeit

Wo

MannschaftM/P/F

Spiel gegen

29.05.24

18.00

Holzen

D-Junioren / M

TuS Sundern 3



 

bei der SG Holzen/Eisborn im Sauerland.

Wir haben unsere Internetseite überarbeitet und wollen Euch, liebe Fußballfreunde, ab sofort alles rund um unsere Spielgemeinschaft präsentieren.

Unsere Seniorenteams kämpfen in den heimischen Kreisligen um Punkte und Erfolge. Unsere Jugendmannschaften sind bei toller Unterstützung mit Herzblut dabei. Ihr wollt auch im Verein Fußball spielen? Schaut einfach währen der Trainingszeiten am Sportplatz vorbei und macht Euch ein Bild vom Vereinsleben.

Wir freuen uns über jede Unterstützung und jeden neuen Mitspieler.

 

 

Aktuelles Startseite

Wochenbericht KW 22/2024

08.06.2024 D-Junioren Kreisliga B

JSG Bruchh./Niedereimer 2 - JSG Holzen/Beckum/Eisborn Nichtantritt Heim

 

25.05.2024 D-Junioren Kreisliga B

JSG Holzen/Beckum/Eisborn – TuS Sundern 3  2:3 (0:3)

Tabelle: Spiele 19  11  1  7  Tore: 69:41  Punkte: 34  Platz: 4

 

SV Arnsberg 09 gelingt in der Relegation der direkte Wiederaufstieg auf der Sportanlage in Holzen

350 Zuschauer hatten den Weg nach Holzen gefunden, wo sich der SV Arnsberg 09 und der TuS Hachen zum dritten Mal in der laufenden Saison und zum zweiten Mal binnen sechs Tagen gegenüber standen. Erst am Sonntag, den 26. Mai, hatten die 09er im Rahmen des letzten Spieltages das Entscheidungsspiel um den zweiten Aufstiegsplatz in der Kreisliga B Arnsberg erzwungen, da nach Punkten zum TuS Hachen durch einen 3:2-Sieg noch aufgeschlossen werden konnte. Entsprechend ging die Spielzeit für beide Teams in die Verlängerung, in der ein einziges Spiel den Ausschlag über Aufstieg oder B-Liga-Verbleib gab.

Den psychologischen Vorteil hatten ob des vergangenen Wochenendes die Regierungsstädter auf ihrer Seite, die in Holzen auch gleich das Heft in die Hand nahmen. Hachen sah sich zunächst defensiv gefordert, fand aber immer nicht immer Lösungen, um die gegnerischen Angriffe zu unterbinden. So erspielten sich die 09er in der ersten halbe Stunde zwei dicke Möglichkeiten, die die Arnsberger aber nicht zum Führungstreffer nutzen konnten. Der TuS trat offensiv im ersten Abschnitt dagegen gar nicht in Erscheinung und war folglich zur Pause mit dem torlosen Spielstand gut bedient.

Nach dem Seitenwechsel fand dann aber auch der TuS Hachen Zugriff auf die Partie und gestaltete das Geschehen nun ausgeglichener. Das lag auch daran, dass die ganz in orange gekleideten Hachener nun mehr Spielwitz entwickelten, wenngleich Chancen weiterhin Mangelware blieben. Der SV Arnsberg 09 tauchte derweil in der 57. Minute wieder gefährlich im gegnerischen Strafraum auf und brachte die Kugel dieses Mal auch im Kasten unter, doch Schiedsrichter Ben Gödde hatte in Absprache mit seinem Assistenten eine Abseitsstellung erkannt.

Es blieb also weiter torlos in Holzen, bis die 71. Minute anbrach: Da fand eine Flanke von der rechten Außenbahn den mittlerweile eingewechselten Tobias Bremkes, der mit der ersten guten Gelegenheit das 1:0 für den TuS Hachen erzielte. Die Freude über die zur A-Liga aufgeschlagene Tür währte aber nur vier Minuten, da der SV Arnsberg 09 die perfekte Antwort parat hatte und die Weichen durch Fynn Belhareth wieder auf Verlängerung stellte (75.). Die wussten die 09er in der Schlussphase aber noch abzuwenden, denn Jan Elias Clement zeigte in der 84. Minute sein ganzes fußballerisches Können und schoss seine Mannschaft mit einer sehenswerten Einzelaktion zurück in die A-Liga.

Entsprechend groß war nicht nur nach dem Treffer, sondern auch nach dem Abpfiff von Ben Gödde der Jubel auf Seiten des SV Arnsberg 09, der damit den direkten Wiederaufstieg in die Kreisliga A Arnsberg perfekt gemacht hat. „Das ist einfach phänomenal. Nach dem Abpfiff gab es kein Halten mehr. Die Jungs haben eine starke Leistung gezeigt, waren in den 90 Minuten das bessere Team und haben sich für eine fantastische Saison belohnt“, zeigte sich Aufstiegstrainer Dominic Lohaus glücklich und kündigte an, die Nacht mit seiner Mannschaft nun zum Tag machen zu wollen. Hachen hat den Sprung ins Kreisliga-Oberhaus dagegen verpasst und verbleibt ein weiteres Jahr in der B-Liga.

Aus Matchday

 

 

Wochenbericht KW21/2024

images/aktuelles/24052808.jpg28.05.2024  SG Holzen/Eisborn ist 1. der Rückrundentabelle 2023/2024

Die SG Holzen/Eisborn hat in der Kreisliga A zusammen mit dem Aufsteiger TuS Oeventrop den 1. Platz in der Rückrundentabelle erobert. Beide Mannschaften holten 34 Punkte aus den 15 Spielen. Ein toller Erfolg der Mannschaft mit den Trainern Sivi und Klaus-Martin Jürgens. Auch der Verein ist Stolz auf die Mannschaft, die die SG immer sehr gut nach Außen vertreten hat.  

 

26.05.2024  Rückfahrt der 1.ten mit dem Planwagen von Oeventrop nach Holzen

Nach dem Sieg gegen den Spitzenreiter aus Oeventrop machte die Mannschaft eine Planwagenfahrt nach Holzen. Nach ca. 4 Stunden kamen alle wohlbehalten am Sportplatz an.

 

26.05.2024 Senioren Meisterschaft Kreisliga A

TuS Oeventrop 1 - SG Holzen/Eisborn 1 0:2 (0:0)

Meister TuS Oeventrop hat sich mit einer 0:2-Niederlage gegen die SG Holzen/Eisborn in die Bezirksliga verabschiedet. Die Gäste, die die Punkte aus dem Spiel in Hüsten II vom Kreissportgericht zugesprochen bekommen haben, waren in Oeventrop von Beginn an das bessere Team und erarbeiteten sich viele Möglichkeiten, die aber spätestens vom glänzend aufgelegten TuS-Keeper Lennart Hildebrand zunichte gemacht wurden. So dauerte es bis zur 71. Minute, ehe durch Pascal Nölke der überfällige Führungstreffer für die Spielgemeinschaft fiel. Eine Viertelstunde später machte Timo Jürgens mit dem 2:0 dann den Sack zu und bescherte seiner Mannschaft damit Platz 4 in der Abschlusstabelle (86.). „Das war ein doofes Ende einer ansonsten sehr guten Saison. Wir haben eine unserer schlechtesten Leistung gezeigt und es einzig und allein unserem Torwart Lennart Hildebrand zu verdanken, dass wir nicht mit 0:5 oder 0:6 unter die Räder gekommen sind“, stellte Oeventrops Trainer Carsten Krämer klar. Holzens Coach Sriram Sivaraj sagte: „Unsere Chancenverwertung war wieder einmal nicht gut, aber ich bin dennoch sehr stolz auf meine Jungs. Mit dem vierten Platz in der Endabrechnung haben wir die tolle Entwicklung mehr als bestätigt.“

aus Matchday

 

30. Spieltag: Saisonabschluss beim Meister in Oeventrop

Am 26. Mai beschloss die SG aus Holzen und Eisborn die Saison beim bereits feststehenden Meister der Kreisliga A Arnsberg. Bei sommerlichen Temperaturen wollte man, nach dem verkaterten Kick gegen Beckum/Hövel/Mellen, mit einem Erfolgserlebnis die Sommerpause einläuten.

Das erste Highlight für die Blau-Weißen ließ nicht lange auf sich warten. Ein präziser Pass von Kapitän Nölke hinter die Oeventroper Defensiv Reihe wurde von Max Tillmann aufgenommen, dieser ließ sich jedoch auf seinen schwächeren linken Fuß abdrängen und scheiterte am TuS-Keeper. Wenige Minuten später ergab sich eine vielversprechende Doppelchance. Erst war es erneut der Torwart der Gastgeber, der einen brandgefährlichen Freistoß des (nach eigenen Aussagen) “schönsten Holzeners”  Henning Schulte-Bauerdick parieren konnte. Den Nachschuss setzte Nils Reinehr aus knapp fünf Metern deutlich über das Tor.

Einen weiteren aussichtsreichen Freistoß setzte Pascal Nölke gefühlvoll in die Mauer. Zuvor war es erneut der glänzend aufgelegte Max Tillmann, der in einem Laufduell nur noch mit unfairen Mitteln zu stoppen war, hier entschied die Unparteiische noch gerade so auf Gelb für den Oeventroper Abwehrspieler. Zwar hatten die Hausherren das Plus an Ballbesitz auf ihrer Seite, jedoch fehlte ihnen im Spiel nach vorne die entscheidende Idee und Präzision um leidenschaftlich verteidigenden SGler wirklich ins Schwitzen zu bringen. Eher war es sogar das Team von Sivaraj, welches weitere gute Möglichkeiten liegen ließ. Nachdem Max Tillmann den Oeventroper Defensivverbund quasi im Alleingang presste, konnte der Schlussmann des Meisters den Ball nur noch unkontrolliert in Richtung Nölkes klären. Eben jener marschierte daraufhin mutterseelenallein auf den Kasten zu, fand einen guten Moment zum Abschluss, jedoch wurde sein Schuss noch dank eines starken Reflexes des TuS-Keepers vereitelt. Folglich ging es mit einem torlosen Remis in die letzte Halbzeitpause der Saison 23/24.

Unverändert und mit der festen Überzeugung, das Spiel gewinnen zu können ging es für die SG in die letzten 45 Minuten der Saison. Zu Beginn des zweiten Durchgangs zeigte sich kurz, dass der Aufwand, den die SG betrieben hat, einiges an Kraft kostete. Diese gut zehn Minuten konnte man im Kollektiv unbeschadet überstehen.

Das nächste Ausrufezeichen setzte die SG über einen blitzsauberen Konter. Max Tillmanns Diagonalball fand Thorben Schlinkmann, dieser stieß in die Box und fand den mitgelaufenen Nils Reinehr. Der Abschluss erfolgte allerdings zu überhastet und trudelte somit an Freund und Feind vorbei ins Toraus. Nach einer guten Stunde zeigte die Schiedsrichterin Valerie Schiemura, dann auf den Elfmeterpunkt. Max Heppelmann ging zum Kopfball und wurde mit dem Fuß im Gesicht getroffen, daher war der Fall recht schnell klar. Zum fälligen Elfmeter trat Henning Schulte-Bauerdick an. Beim Anlauf rollte ihm das Spielgerät entgegen und der Schuss knallte an die Unterkante der Latte. Den Nachschuss konnte Schulte-Bauerdick zwar verwandeln, das Tor wurde folgerichtig nicht gegeben, da es sich dabei um einen unerlaubten Doppelkontakt handelte. Somit stand es weiterhin 0:0, wobei eine Führung mittlerweile mehr als überfällig war. Diese sollte auch nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen. Nach 71 Zeiger-Umdrehungen war es wieder Thorben Schlinkmann, der Pascal Nölke im Strafraum fand. Sein Abschluss sorgte für das erlösende 1:0 aus Sicht der SG. In der Folge hatten Schlinkmann und der eingewechselte Timo Jürgens sogar die Chance, die Führung noch auszubauen. Lobend zu erwähnen ist ebenfalls Max Heppelmann, der für ein Highlight der besonderen Art sorgte. Nachdem Lasse Ebel keine fünf Minuten auf dem Spielfeld und nach einer Klärungsaktion kurz mit Schmerzen liegen blieb, stellte Heppelmann eine überragende Ferndiagnose aus rund 30 Metern. Auf Anraten des Fans des “Bergdoktors” nahm Coach Sivi den kerngesunden Lasse Ebel wieder aus der Partie und brachte Leo Schulte dafür ins Spiel. Den endgültigen K.O. für den Meister besorgte Timo Jürgens nach 86. Spielminuten, als er den TuS-Keeper umkurvte und zum 2:0 Endstand einschub.

Somit endet die Saison mit einem Achtungserfolg, gefeiert wurde anschließend noch auf dem Planwagen, der die Truppe unversehrt zurück nach Holzen brachte.

(Bericht der SG Spielern Max Tillmann und Nils Reinehr)

 

Aufstellung: Tillmann, Jonathan (21) Schulte, Moritz (4) - Reinehr, Jonathan (6) – Schulte-Bauerdick, Henning (9) – Nölke, Pascal (10) – Rüth, Fabian (18) - Nölke, Jannik (22) - Reinehr, Nils (27) – Tillmann, Max (31) – Schlinkmann, Thorben (32) - Heppelmann, Max (34)

Eingewechselt: Wegener, Kevin (37) – Jürgens, Timo (5) – Schulte, Leo (49) - Ebel, Lasse (16)- Bremkes, Denny (8)

Tore: 0:1 71M. Nölke, Pascal – 0:2 86M. Jürgens, Timo

Tabelle: Spiele: 30  14  8  7  Tore: 80:50 Punkte: 56 Platz: 4

 

 

26.05.2024  Senioren Meisterschaft Kreisliga B

TuS Oeventrop 2 - SG Holzen/Eisborn II 3.2 (2:2)

Im Duell zwischen dem TuS Oeventrop II und der SG Holzen/Eisborn II behielten die Hausherren mit 3:2 knapp die Oberhand und knackten damit noch die 30-Punkte-Marke. Der neunte Saisonsieg zeichnete sich zunächst allerdings nicht ab, denn die Gäste erwischten den deutlichen besseren Start und führten nach einem Doppelpack von Ismet Keklik schon mit 2:0 (13. und 21.). Nach dem Anschlusstreffer von Robin Röhrig in der 23. Minute wachte die TuS-Reserve aber auf und schaffte durch Timo Karfik den Ausgleich (28.). Fortan lag der psychologische Vorteil auf Seiten der Grün-Weißen, die sich mit dem Remis noch nicht zufrieden gaben und den Spieß durch das zweite Tor von Robin Röhrig in der 72. Minute tatsächlich noch umdrehen konnten. „Die ersten Minuten haben wir komplett verschlafen. Dann haben wir uns aber gefangen, konnten das Spiel noch drehen und als Sieger vom Platz gehen“, resümierte TuS-Trainer Denis Korac.

Aus Matchday

Aufstellung: Makhnovskyi, Konstiantyn (56) – Schulte, Lennard (2) – Müthing, Bastian (8) – Keklik, Ismet (10) – Schulte, Linus (14) – Ludwig, Finn (19) – Hömberg, Christian (21) -  Reinehr, Florian (23) – Grunenberg, Jonas (41) – Thörner, Nils (41) - Ramm, Noa (51)

Eingewechselt: Schulte, Johannes (30) - Müller, Lukas (45) - Mönnighoff, Alex (36) – Simon, Fabian (35) - Leonhard, Jan (15)

Tore: 0:1 12M. Keklik, Ismet – 0:2 21M. Keklik, Ismet – 1:2 23M. - 2:2 26M. - 2:3 72M.    

Tabelle: Spiele 24 4  5  14  Tore: 36:53 Punkte: 17 Platz: 13

 

25.05.2024  SG Holzen/Eisborn 1 gewinnt 3 Punkte am grünen Tisch

Der SG Holzen/Eisborn 1 sind nachträglich 3 Punkte aus dem Spiel gegen Hüsten 09 2 zugesprochen worden, weil ein Spieler nicht spielberechtigt war.

 

25.05.2024 D-Junioren Kreisliga B

SV Affeln - JSG Holzen/Beckum/Eisborn  1:9 (1:6)

Tabelle: Spiele 18  12  1  5  Tore: 67:38  Punkte: 24  Platz: 2

 

25.05.2024  E-Junioren Meisterschaft Kreisliga C

TuS Vosswinkel - JSG Eisborn/Beckum/Holzen 4:5 (3:2)

Tabelle: Spiele 9  6  0  3  Tore: 43:35  Punkte: 18  Platz: 4

 

25.05.2024 F-Junioren Kreisliga B

JSG Hachen/L'scheid/Enkh. - JSG Holzen/Beckum/Eisborn  -ohne Ergebnis

 

22.05.2024 D-Junioren Kreisliga B

JSG Holzen/Beckum/Eisborn – JSG Stockum/Endorf/Westenfeld 4: 1 (2:1)

Tabelle: Spiele 17  11  1  5  Tore: 58:37  Punkte: 21  Platz: 5

 

22.05.2024  F-Junioren Meisterschaft Kreisliga B

SV Affeln - JSG Holzen/Beckum/Eisborn  -ohne Ergebnis

 

Wochenbericht KW20/2024

19.05.2024 Senioren Meisterschaft Kreisliga A

SG Holzen/Eisborn 1 – SG Beckum/Hövel/Mellen 1  1:1 (1:0)

Die SG Beckum/Hövel/Mellen hat bei der SG Holzen/Eisborn ihren 35. Punkt der laufenden Saison eingefahren und kann damit zumindest nicht mehr auf direktem Wege am letzten Spieltag absteigen. Max Tillmann hatte die Hausherren zunächst in Führung gebracht (24.), die aber nicht den zweiten Treffer folgen lassen konnten. Stattdessen schlug Beckum/Hövel/Mellen trotz einer gelb-roten Karte gegen Niklas Verse (43.) nach 54 Minuten zurück und konnte durch René Weißbach ausgleichen. Danach waren es sogar die Gäste, die dem Siegtreffer näher waren, doch letztlich blieb es bei der Punkteteilung. „Das Unentschieden hat sich Beckum/Hövel/Mellen mehr als verdient, denn wir haben kein gutes Spiel gemacht. Der Siegeswille war über 90 Minuten nicht zu sehen. Wir hatten Chancen, um zu gewinnen, aber mit etwas Pech können wir auch verlieren – und das obwohl wir 50 Minuten in Überzahl gespielt haben. Solche Leistungen ärgern mich extrem“, kritisierte Holzens Coach Sriram Sivaraj. Beckums Trainer Thomas Cordes erklärte: „Wir haben uns den Punkt redlich verdient und waren dem Sieg sogar näher. Die Jungs haben in Unterzahl eine tolle Leistung gezeigt und können den Klassenerhalt zumindest nicht mehr ohne ein Relegationsspiel verspielen. Unser klares Ziel ist aber, den einen noch fehlenden Punkt am letzten Spieltag gegen Herdringen/Müschede einzufahren.“

aus Matchday

Spieltag 29: SG holt nur Remis gegen Beckum

Am Pfingstmontag bestritt die SG ihr zweites Derby der Saison zu Hause auf der Eisborner Mailinde gegen die SG aus Beckum/Hövel/Mellen. Das sonnige Wetter und die drei Tage Schützenfest vor dem Spiel machten der Heimmannschaft deutlich zu schaffen. Dennoch wollte man das Spiel für sich entscheiden, da die SG aus dem Nachbardorf noch gegen den Abstieg spielt.

Aufgrund einiger Ausfälle ging die SG etwas verändert in die Partie, doch bestimmte das Spiel von Beginn an. Das Heimteam versuchte das Spiel zu dominieren, während Beckum sich eher auf Konter fixierte. Diese blieben allerdings trotz einiger guter Chancen unbenutzt. Die Führung fiel aber doch für die Heimmannschaft nach 24 Minuten durch Max Tillmann. Nach einem schönen Doppelpass mit Thorben Schlinkmann konnte er ins Laufduell gegen zwei Verteidiger der Gastmannschaft gehen und nach einem Haken zum 1:0 abschließen. Auch danach wirkte die Partie eher behäbig, dennoch nicht Chancenarm. Meistens war es Weißbach auf der Beckumer Seite, welcher 2/3 Torchancen nicht nutzen konnte. Auf Seiten der SG wurden durch den Schiedsrichter allerdings oft Konter unterbunden, und die Abschlüsse fanden auch nicht ihren Weg ins Glück. Nach 41 Minuten war es dann allerdings einer dieser Konter, welcher der SG eine Überzahl verschaffte. Jannick Nölke ging auf rechts ins Dribbling, wo sich der Linksverteidiger der Beckumer nur noch mit einem Foul zu helfen wusste und seine zweite gelbe Karte kassierte. Vor der Halbzeit passierte danach allerdings nichts mehr.

Trainer Sivi war allerdings alles andere als angetan von der Leistung seiner Mannschaft, er wechselte allerdings nur einmal und brachte Erle für Nölke. Durch die Überzahl sowie auch die 1:0 Führung, wollte man die Partie eigentlich herunterspielen, doch war es gerade einmal nach 10 Minuten der zweiten Halbzeit bereits ein Fehler in der Offensive Bewegung der SG, welcher zum Konter für Beckum führte. Diesmal wusste Weißbach seine Torchance zu nutzen und markierte das 1:1. Im Rest des Spiels war es dann mehr ein Mittelfeldgeplänkel ohne wesentlich zu erwähnenswerte Tormöglichkeiten.

Während Beckum sich auf das Verteidigen und den Punktgewinn fokussierte, versuchte SG, aus Holzen und Eisborn noch irgendwie die drei Punkte im Ort zu behalten. Die größte Möglichkeit hatte Erlmann kurz vor Schluss, als er aus wenigen Metern am Schnapper der Beckumer scheiterte. Zu erwähnen ist allerdings noch, dass Kevin Wegener als eigentlicher Torwart im Sturm seine neue Position gefunden hat und den ein oder anderen Ball vorne gut festmacht. Allerdings blieb es beim 1:1 und somit ging man mit einem der schwächsten Leistungen der Saison aus dem Pfingstmontag.

Zu guter Letzt möchten wir uns bei Christian “Kiki” Hömberg bedanken, der sein letztes Heimspiel für die SG bestritt und große Fußstapfen hinterlässt!

(Bericht der SG Spieler Max Tillmann und Nils Reinehr)

Aufstellung: Tillmann, Jonathan (21) Hömberg, Christian (3) - Schulte, Moritz (4) - Reinehr, Jonathan (6) – Schulte-Bauerdick, Henning (9) – Nölke, Pascal (10) – Nölke, Jannik (22) - Reinehr, Nils (27) – Tillmann, Max (31) – Schlinkmann, Thorben (32) - Heppelmann, Max (34)

Eingewechselt: Erlmann, Fabian (7) – Rüth, Fabian (18)  – Schulte, Leo (49) - Wegener, Kevin (37) 

Tore: 1:0 24M. Tillmann, Max – 1:1 54M.      

Tabelle: Spiele: 29  13  8  7  Tore: 78:50 Punkte: 50 Platz: 6

 

19.05.2024  Senioren Meisterschaft Kreisliga B

SG Holzen/Eisborn II – SSV Affeln 2  0:1 (0:0)

Der SV Affeln II hat den Aufstieg in die A-Liga mit einem 1:0-Sieg bei der SG Holzen/Eisborn II unter Dach und Fach gebracht. Umjubelter Siegtorschütze auf Seiten der Gäste war Marvin Müller, der in der 66. Minute den einzigen Treffer des Tages erzielte. Holzen/Eisborn II hielt zwar über die vollen 90 Minuten ordentlich dagegen, brachte das gegnerische Tor aber insgesamt zu selten ernsthaft in Gefahr. So brachte die Affelner Reserve den knappen Vorsprung letztlich über die Zeit und sicherte sich das Ticket für die A-Liga. Ob Affeln II nach dem fast gleichzeitigen Abstieg der ersten Mannschaft aus der „Bundesliga des Sauerlandes“ aber tatsächlich von seinem Aufstiegsrecht Gebrauch macht, ist noch unklar. „Wir haben dazu noch keine finale Entscheidung getroffen“, teilte Affelns Vorstandsmitglied Felix Levermann auf match-day.de-Nachfrage mit.

Aus Matchday

Aufstellung: Makhnovskyi, Konstiantyn (56 – Schulte, Lennard (2) – Müthing, Bastian (8) – Mesaros, Mario-Marcus (9) - Keklik, Ismet (10) – Schulte, Linus (14) – Leonhard, Jan (15) -  Reinehr, Florian (23) – Wiesenhöfer, Julius (25) - Grunenberg, Jonas (41) – Ramm, Noa (51)

Eingewechselt: Ludwig, Finn (19) – Simon Fabian (35) - Müller, Lukas (45) - Gröne, Enes (52) – Mönnighoff, Alex (36)

Tore: 0:1 66M.    

Tabelle: Spiele 23 4  5  14  Tore: 34:50 Punkte: 17 Platz: 13

 

15.05.2024  E-Junioren Meisterschaft Kreisliga C

JSG Eisborn/Beckum/Holzen – JSG Rumbeck/Gierskämpen/Abg. 09  6:2 (3:2)

Tabelle: Spiele 8  5  0  3  Tore: 38:31  Punkte: 15  Platz: 4

 

15.05.2024  F-Junioren Meisterschaft Kreisliga B

JSG Holzen/Beckum/Eisborn – JSG Gierskämpen/Abg. 09  ohne Ergebnis