ÜBERSICHT Spiele März 2024

 

Datum

Uhrzeit

Wo

Mannschaft M/P/F

Spiel gegen

01.03.24

19.45

Sundern

A-Junioren / M

TuS Sundern 2

02.03.24

12.00

Sundern

D-Junioren / M

TuS Sundern 3

 

13.24

Hüsten Halle

E-Junioren / Turnier

SG Balve/Garbeck 2

 

13.48

Hüsten Halle

E-Junioren / Turnier

TuS Sundern

03.03.24

14.36

Hüsten Halle

E-Junioren / Turnier

2. JSG Rumb/Giersk.

 

13.00

Sundern

Senioren 1 / M

TuS Sundern 2

 

15.00

Arnsberg

Senioren 2 / M

SV Arnsberg

08.03.24

19.00

Holzen

A-Junioren / M

JSG Bruchh./Niedereimer

09.03.24

12.00

Holzen

D-Junioren / M

JSG Bruchh./Niedereimer

10.03.24

13.00

Holzen

Senioren 2 / M

Türkiyemspor N.-Hüsten

 

15.00

Holzen

Senioren 1 / M

SuS Westenfeld

15.03.24

18.30

Holzen

A-Junioren / M

SV Bachum/Bergheim

16.03.24

10.45

Holzen

E-Junioren / M

SG Allendorf/Amecke

 

11.30

Herdringen

D-Junioren / M

JSG Müschede/Herdringen 1

17.03.24

15.00

Neheim

Senioren 1 / M

FC Neheim-Erlenbruch

23.03.24

10.00

Bachum

E-Junioren / M

SV Bachum/Bergheim 2

 

12.00

Holzen

D-Jugend / M

FC Neheim-Erlenbruch

24.03.24

15.00

Holzen

Senioren 1 / M

SG Herdringen/Müschede



 

bei der SG Holzen/Eisborn im Sauerland.

Wir haben unsere Internetseite überarbeitet und wollen Euch, liebe Fußballfreunde, ab sofort alles rund um unsere Spielgemeinschaft präsentieren.

Unsere Seniorenteams kämpfen in den heimischen Kreisligen um Punkte und Erfolge. Unsere Jugendmannschaften sind bei toller Unterstützung mit Herzblut dabei. Ihr wollt auch im Verein Fußball spielen? Schaut einfach währen der Trainingszeiten am Sportplatz vorbei und macht Euch ein Bild vom Vereinsleben.

Wir freuen uns über jede Unterstützung und jeden neuen Mitspieler.

 

 

Aktuelles Startseite

Wochenbericht KW 08/2024

25.02.2024  Senioren Meisterschaft Kreisliga A 

SG Holzen/Eisborn – SG Allendorf/Amecke 9:0 (4:0)

Die SG Holzen/Eisborn hat es am 18. Spieltag mal so richtig krachen lassen und die SG Allendorf/Amecke fast zweistellig abgeschossen. Die Hausherren waren von Beginn an drückend überlegen und gingen durch einen Doppelpack von Timo Jürgens in Führung (8. und 17.). Anschließend schraubten Max Tillmann (27. und 74.), Pascal Nölke (53.), Marian Mertens (56.), Timo Jürgens (62.) und Fabian Erlmann (78.) das Ergebnis gegen einen phasenweise überforderten Gegner in die Höhe. Den Gästen, die einen rabenschwarzen Tag erwischten, unterlief durch Lendrit Mazreku in der 32. Minute zudem ein Eigentor. „Wir haben es geschafft, ein sehr kontrolliertes und souveränes Spiel abzuliefern. Dazu haben die Jungs ihre Chancen effektiv genutzt und defensiv nichts zugelassen. Mir hat gefallen, dass die Mannschaft auch nach der klaren Pausenführung weiter offensiv gespielt hat und Lust auf schönen Fußball hatte. Diese Leistung müssen wir nun konstant abrufen“, sagte Holzens Trainer Sriram Sivaraj.

Aus Matchday

Spieltag 18: SG furios zu Hause gegen Aufsteiger

Nach misslungenem Rückrundenstart gegen Bachum waren die Jungs von Trainer Sriram zu Hause auf Wiedergutmachung aus. Gegen Allendorf traf man allerdings auf einen seit 5 Spielen ungeschlagenen Gegner, der robust und sehr laufstark agiert . Mit folgender Aufstellung ging die SG in erste Heimspiel des neuen Jahres:

J.Tillmann - J.Nölke, M.Weber, H.Schulte-Bauerdick, F. Rüth - M.Schulte, N.Reinehr - M.Tillmann, P.Nölke, M.Mertens - T.Jürgens

Sivi's Matchplan war es, Allendorf komplett zu pressen und das setzte das Heimteam auch von Anfang an um. Das zahlte sich bereits nach 8 Minuten aus. N.Reinehr erobert den Ball im Mittelfeld und spielt auf P.Nölke weiter. Der dreht sich auf, hat zwei Optionen den Ball tief zu stecken und wählt T.Jürgens, welcher wiederum eiskalt  zum 1:0 einschiebt. Direkt war zu spüren, dass die SG heute Spaß am Fußball findet. Das Pressing im Team, das Kurzpassspiel und die Kompaktheit in der Defensive schien komplett zu funktionieren. Nach 17 Minuten war es wieder T.Jürgens, der sehenswert zum 2:0 vollendete. Auch diesmal war es Nölke, der Jürgens auf die Reise schickte. Dieser entschied sich dann aus knapp 15 m, die Kugel in den Winkel zu schweißen.

Die SG ließ Allendorf überhaupt nicht ins Spiel kommen schraubte das Ergebnis bereits nach 27 min auf 3:0 hoch. Nach einem Einwurf auf Allendorfer 16er Höhe, blieb Mertens in der Situation und beförderte den Ball zu M.Tillmann. Circa auf 16er Eck entschied sich dieser, das tickende Spiel mit Links per Heber Richtung Tor zu befördern. Dass sich der Ball genau ins lange Eck senkte, hätte er sich aber wahrscheinlich selbst nicht ausgerechnet. Nur 5 Min. später sollte der nächste Torjubel folgen. M. Mertens steckte auf der rechten Seite einen Ball tief auf F. Rüth, welcher eigentlich als zu lang erschien. Das dachte sich auch der Allendorfer-Verteidiger und trottete dem Ball nur noch hinterher. Rüth erlief sich den Ball und brachte ihn scharf vor das Tor, was zum Eigentor und damit zum Halbzeitstand von 4:0 führte. In den letzten 10 Min. versuchte das Heimteam es dann nur noch über zu überhastete tiefe Bälle, weswegen nichts Gefährliches mehr passierte.

Trainer Sivi war überaus zufrieden mit Halbzeit eins und appellierte an seine Jungs, sich nicht auf dem 4:0 auszuruhen, sondern konsequent weiter zu spielen. Unverändert ging es in Halbzeit zwei. Die Jungs hörten auf die Halbzeitansprache und stellten die überhasteten Bälle ab. Die erste Möglichkeit wurde von P. Nölke direkt verwertet. Nach überlegter Rückgabe von T.Jürgens, hatte dieser viel zu viel Zeit im gegnerischen 16er, konnte die Kugel in Ruhe annehmen, sich die Ecke aussuchen und einschieben. In Minute 56 stellte M. Mertens dann auf 6:0. Dieser auf halbrechter Position durch und schloss mit einem strammen Rechtsschuss in die lange Ecke ab.

Das 7:0 folgte dann wieder auf Einladung Allendorfs. M.Tillmann konnte in gegnerischer Hälfte den Ball erobern und auf P. Nölke weiterleiten. Dieser steckte wieder T.Jürgens tief, der den Torwart umkurvte und einschob. Nach dem Treffer nahm Sivi einen Dreifachwechsel vor und brachte F. Erlmann, Reinehr und L. Ebel für M. Mertens, M.Schulte und H. Schulte-Bauerdick. Gerade die Einwechslung von Erlmann sollte sich bezahlt machen. Dessen Hereingabe in Minute 74 konnte Tillmann zum 8:0 abstauben. Das 9:0 durfte Erlmann dann selbst beisteuern. M.Tillmann spielte J. Reinehr in den Raum, welcher gekonnt auf T. Jürgens weiterleitete. Dieser war auf dem Weg zu seinem vierten Tor des Tages, wurde allerdings vom Allendorfer Keeper von den Beinen geholt, weshalb Schiri Zimmer nichts übrig blieb, als auf den Punkt zu zeigen. Von den heimischen Zuschauern hörte man nur “Lass den Erlmann schießen!” Das ließ sich der Rechtsaußen nicht zweimal sagen, nahm sich die Kugel und jagte diese ins rechte untere Eck.

Danach kamen noch J.Schulte und L. Cloer für T.Jürgens und P. Nölke in die Partie. Nachdem dann alle Wechsel ausgeschöpft wurden, verletzte sich J. Nölke leicht und ging vorsichtshalber vom Platz. So musste die SG dann die letzten Minuten noch in Unterzahl spielen, brachte das Ergebnis aber souverän zu null über Zeit.

Resümierend war das definitiv das mit Abstand stärkste Spiel der Saison und zeigte auf, was das Team von Sivi eigentlich für ein Potential hat. Mit dieser Euphorie will die SG am kommenden Sonntag um 13 Uhr in Sundern an die Leistung anknüpfen und das nicht gerade einfache Auswärtsspiel für sich entscheiden.

Bericht von den SG Spielern Max Tillmann und Nils Reienehr

Aufstellung: Tillmann, Jonathan (21) - Schulte, Moritz (4) – Jürgens, Timo (5) - Schulte-Bauerdick, Henning (9) – Nölke, Pascal (10) - Mertens, Marian (11) – Rüth, Fabian (18) -  Nölke, Jannik (22) - Reinehr, Nils (27) – Weber, Marvin (28) – Tillmann, Max (31) 

Eingewechselt: Erlmann, Fabian (7) - Ebel, Lasse (16) – Reinehr, Jonathan (6) – Cloer, Lennard (19) – Schulte, Johannes (30)

Tore: 1:0 8M. Jürgens, Timo – 2:0 17M. Jürgens, Timo – 3:0 27M. Tillmann, Max – 4:0 32M. Eigentor - 5:0 53M. Nölke, Pascal – 6:0 56M. Mertens, Marian – 7:0 62M. Jürgens, Timo - 8:0 74M. Tillmann, Max – 9:0 78M. Erlmann, Fabian 11m 

Tabelle: Spiele: 16  5 7 4  Tore: 35:30  Punkte: 22 Platz: 9


24.02.2024  D-Junioren Meisterschaft Kreisliga B 

JSG Holzen/Beckum/Eisborn  - SV Affeln  4:4 (3:1)

Tabelle: Spiele: 8  6  1  1  Tore: 35:15  Punkte: 19 Platz 1

 

19.02.2024  A-Junioren Meisterschaft Kreisliga A

SG Allendorf/Amecke – JSG Beckum/Holzen/Eisborn 2:0 (2:0)

Tabelle:  Spiele: 8  2  3  3 Tore: 12:16 Punkte: 9 Platz: 7

 

Wochenbericht KW 07/2024

18.02.2024  Senioren Meisterschaft Kreisliga A

SV Bachum/Bergheim 1 – SG Holzen/Eisborn 1  4:1  (3:0)

Der SV Bachum/Bergheim hat sich mit einem klaren 4:1 Sieg gegen die SG Holzen/Eisborn aus der Winterpause zurück gemeldet. Die Gäste agierten vor allem im ersten Durchgang viel zu fehleranfällig und luden Ihren Gegner förmlich zum Toreschießen ein. Das nahmen Phil Röttger (17,) und Marian Hölter (43.) dankend an, zwischenzeitlich war Leo Schulte sogar noch ein Eigentor unterlaufen (27.) Immerhin erzielte Thorben Schlinkmann kurz vor der Pause das wichtige 1:3 aus Sicht der Spielgemeinschaft (44.), die es im zweiten Abschnitt aber nicht schaffte, den Spielstand noch enger zu gestalten. So war die Messe nach dem 4:1 von Marek Pfeil in der 85. Minute gelesen. „ In der ersten Halbzeit haben wir ein sehr gutes Spiel gemacht. Nach dem Seitenwechsel hatten wir allerdings auch etwas Matchglück. Unter dem Strich ist es aber ein verdienter Sieg“, stellte Bachums Trainer Tobias Walter klar. Holzens Coach Sriram Sivaraj haderte: „Wir haben einen gebrauchten Tag erwischt. Wir hatten eine gute Vorbereitung, aber die haben wir nicht auf den Platz bekommen. Die ersten drei Gegentore haben wir uns allesamt selbst reingehauen. Wenn wir unsere Fehler nicht einstellen, dann werden wir es gegen jeden Gegner schwer haben.“

aus Matchday

 

Spieltag 17: SG auswärts bei Bachum/Bergheim
Nach gelungener Hallensaison sowie auch Vorbereitung geht die erste Mannschaft euphorisch in den Rückrundenauftakt. Die Mannschaft von Sivi hat sich viel vorgenommen und möchte die verlorenen Punkte aus unzähligen Unentschieden wieder wettmachen. So startet man im gewohnten 4-2-3-1 System auch gut in die Partie. In den ersten zehn Minuten hat die SG das Spiel im Griff und spielt sich die ein oder andere Chance heraus. Ein Schuss von M.Tillmann touchiert die Latte. Doch dann gab es einen Knick im Spiel der Auswärtsmannschaft. Man wirkte aus dem Nichts schläfrig und passiv in den Zweikämpfen.Offensiv beschränkt sich das Spiel auf Diagonalbälle.

Diese Schlafmützigkeit nutzt dann der Gastgeber aus Bachum in der 17. Minute durch Phil Röttger zum 1:0. Unglücklich in dieser Szene war, dass sich Schulte-Bauerdick und J.Tillmann gegenseitig behinderten und den Ball ein zweites Mal scharf  achten. Das passte zu dem Zeitpunkt ins Bild. Das 2:0 folgte dann kurze Zeit später durch ein Eigentor von Leo “Bambo” Schulte, der eine scharfe Hereingabe abfangen wollte, aber diese dann in Vollblutstürmer-Manier verwertete. Dann wachte die SG allmählich wieder auf und begann Fußball zu spielen. Die großen Torchancen blieben noch aus, aber im Ansatz war zu sehen, dass deutlich mehr zu holen ist. Unglücklicherweise fiel in der 43. Spielminute, dann das 3:0. Bachum konterte einen fatalen Fehlpass von F.Rüth und sorgte kurz der Halbzeit für klare Verhältnisse.

Doch auch die Mannschaft aus Holzen & Eisborn kann noch Tore schießen. Im direkten Gegenzug spielt M.Tillmann mit T.Jürgens einen Doppelpass, geht in den 16er, und legt auf Schlinkmann, der aus 14m trocken zum 3:1 Anschlusstreffer abschließt.
In der Halbzeit findet Trainer Sivi klare Worte, weswegen die SG in Halbzeit dann auf Wiedergutmachung aus ist. J.Reinehr kommt für M.Schulte auf die Doppelsechs zu seinem Bruder N.Reinehr und J.Nölke ersetzt Bambo. Nach 2 Minuten stellte M.Tillmann nach schönem Steckpass von Schlinkmann auf 3:2, doch Schiedsrichter Rebronja hatte eine Abseitsstellung erkannt, wodurch die SG weiterhin einem zwei Tore Rückstand hinterherlief. Es war in Halbzeit zwei ein Spiel auf ein Tor. Leider scheiterte es häufig am letzten Pass oder der Abschlussschwäche.

Immerhin zeigte die Mannschaft Reaktion und war agiler in den Zweikämpfen und spielte guten und zielstrebigen Fußball nach vorne. Die größten Möglichkeiten hatten J.Reinehr und T.Jürgens, die jeweils aus kurzer Distanz am Bachumer Torwart hängen blieben. Auffällig war das Zeitspiel der Gastgeber, das sich ab Minute 45 bis zum Ende des Spiels zog. Zu allem Überfluss fing man sich durch einen Konter fünf Minuten vor Abpfiff dann noch das 4:1.

Zusammenfassend kann man also festhalten, dass sich die Mannschaft das Spiel in grundlosen schläfrigen 20 Minuten selbst kaputt gemacht hat, um dann mit leeren Händen nach Hause zu fahren. In Halbzeit zwei haben die Jungs dann immer mehr aufblitzen lassen, was hätte möglich sein können. Aber Ihr kennts ja: “Hätte, wenn und aber, alles nur Gelaber” Von Max Tillmann (Spieler der SG)

Aufstellung: Tillmann, Jonathan (21) - Schulte, Moritz (4) – Jürgens, Timo (5) - Schulte-Bauerdick, Henning (9) – Mertens, Marian (11) – Rüth, Fabian (18) -  Schlinkmann, Thorben (24) - Reinehr, Nils (27) – Weber, Marvin (28) – Tillmann, Max (31) – Schulte, Leo (49)

Eingewechselt: Nölke, Jannik (22) - Ebel, Lasse (16) – Reinehr, Jonathan (6) – Cloer, Lennard (19)

Tore: 1:0 18M. - 2:0 27M. - 3:0 43M – 3:1 44M. Thorben Schlinkmann – 4:1 85M.     

Tabelle: Spiele: 15  4 7 4  Tore: 26:30  Punkte: 19  Platz: 9

 

18.02.2024  Senioren Meisterschaft Kreisliga B 

SV Bachum/Bergheim 2 – SG Holzen/Eisborn 2  6:1  (4:1)

Mit einem deutlichen 6:1-Kantersieg gegen die SG Holzen/Eisborn II ist der SV Bachum/Bergheim II in das Pflichtspieljahr 2024 gestartet. Die Gäste befanden sich in der Höllenbergkampfbahn schon nach zwölf Minuten auf der Verliererstraße und liefen nach einem Doppelpack von Christopher Gödde einem 0:2-Rückstand hinterher (2. und 12.). Daraufhin gelang dem Aufsteiger durch Spielertrainer Jan Leonhard in der 16. Minute zwar der Anschlusstreffer, doch insgesamt waren die Hausherren klar spielbestimmend, ließen keine Zweifel mehr am Ausgang der Partie aufkommen und fuhren durch weitere Tore von Abdulhadi Laila (22.), Christopher Gödde (29.) und Sascha Mikolaiski (62. und 86.) einen Kantersieg ein. „Wir waren über die vollen 90 Minuten das bessere Team. Die Jungs haben sehr diszipliniert gespielt und ihre Chancen hervorragend ausgenutzt. Die gesamte Leistung meiner Mannschaft war perfekt“, lobte Bachums Trainer Franco Ballarino.

Aufstellung: Spiekermann, Henrik (1) – Schulte, Lennard (2) Müthing - Bastian (8) -  Schulte, Linus (14) – Leonhard, Jan (15) – Reinehr, Florian (23) – Wiesenhöfer, Julius (25) – Ludwig, Lennard (29) – Schulte, Johannes (30) - Grunenberg, Jonas (41) – Thörner, Nils (48)  

Eingewechselt: Mönnighoff, Alex (36) - Keklik, Ismet (20) – Müller, Lukas (45) 

Tore: 1:0 2M. - 2:0 12M. - 2:1 15M. Jan Leonhard – 3:1 22M. - 4:1 25M. - 5:1 62M. - 6:1 86M.  

Tabelle: Spiele 13  3  3  7  Tore: 22:30  Punkte: 12 Platz: 11

 

 

14.02.2024  A-Junioren Freundschaftsspiel

SpVgg Nachrodt – JSG Beckum/Holzen/Eisborn  7:1  (4:0)

Torschütze: Triska, Simon

 

Aus Sauerlandsport

Arnsberg soll zur Fairtrade-Stadt werden

Hallenstadtmeisterschaften im Fußball legen mit fair produzierten Spielbällen vor Neheim/Holzen Fairtrade, Fairplay – unter diesem Motto standen am Ende des vergangenen Jahres die Arnsberger Hallenstadtmeisterschaften im Fußball. Das Turnier wurde weitestgehend „fair“ ausgerichtet. Dafür haben die Steuerungsgruppe „Fairtrade-Stadt“ und das Referat für nachhaltige Entwicklung der Stadt Arnsberg gemeinsam mit dem Organisationsteam vom SV Holzen gesorgt.

Auf dem Platz wurde mit „fairen“ Spielbällen gekickt, produziert unter fairen Bedingungen und ohne Kinderarbeit. Am Spielfeldrand und im Publikum wurde fair gehandelter Kaffee getrunken. Als besonderes Highlight nahmen die bestprämierten Spieler Fairtrade-Fußbälle als Preise mit zu den Vereinen. Der neue Hallenstadtmeister SC Neheim durfte sich über einen kompletten Sack der Fairtrade-Bälle freuen.

Der Rat der Stadt Arnsberg hat beschlossen, dass Arnsberg eine Fairtrade-Stadt werden soll. Durch die Aktion soll das Fairtrade-Logo bekannter gemacht werden. Denn der Konsum von fair gehandelten Produkten mit dem offiziellen Siegel trägt einen erheblichen Teil dazu bei, dass die an der Produktion beteiligten Menschen in den Anbauländern deutlich verbesserte Arbeitsbedingungen haben. Gesucht werden deshalb weitere Vereine, die Arnsberg auf dem Weg zur Fairtrade-Stadt unterstützen und selbst Fairtrade-Vereine werden wollen. Dafür müssen nur wenige Kriterien erfüllt werden. Zum Beispiel können Vereine auf Bekleidung aus Fairtrade-Stoffen umsteigen oder Sportvereine – wie bei den Hallenstadtmeisterschaften – Spielbälle aus fairem Handel einsetzen. Möglich ist es auch, faire Getränke bei Sitzungen oder Veranstaltungen auszuschenken. Je nach Verein können auch Bildungsangebote oder Infoveranstaltungen zum „fairen Handel“ organisiert werden. Darüber hinaus werden weiterhin Schulen, Kirchengemeinden oder Glaubensgemeinschaften, Privatpersonen und Vereine gesucht, die sich für die Fairtrade-Stadt Arnsberg und einen fairen Handel engagieren wollen.

Wer motiviert ist, mitzumachen, kann sich im Referat für nachhaltige Entwicklung der Stadt Arnsberg melden unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Aus Westfälischer Rundschau

 

 

Wochenbericht KW 06/2024

04.02.2024  Senioren Freundschaftsspiel SF Sümmern 3 – SG Holzen/Eisborn 2  2:2 (1:1)

Ein Spiel mit wenig Torchancen auf beiden Seiten, und einem gerechten Endergebnis.

Aufstellung: Makhnovskyi, Kostiantyn (56) - Schulte, Linus (14) – Leonhard, Jan (15) – Brings, Maximillian (17) – Ludwig, Finn (19) – Reinehr, Florian (23) - Ludwig, Lennard (29) – Mönnighoff, Alex (36) – Grunenberg, Jonas (41) – Thörner, Nils (48) – Müller, Lukas (51)

Eingewechselt: Schulte, Lennard (2) – Wiesehöfer, Julius (25) – Pieper, Maximillian (39)

Tore: 1:0 5 M. - 1:1 Ludwig, Finn 22 M. - 2:1 52 M. - 2:2 Müller, Lukas 86 M.

 

04.02.2024  Senioren Freundschaftsspiel Höinger SV 1 - SG Holzen/Eisborn 1  2:1  (0:1)

Im letzten Vorbereitungsspiel gegen den A-Kreisligisten aus dem Kreis Soest, musste die SG mit der letzten Aktion des Spiels, das 2:1 hinnehmen. Beeinflusst wurde das Spiel durch den Platzverweis von Pascal Nölke in der 34 Min. Trotz Unterzahl hatte die SG noch Torchancen zur 2:0 Führung. Die beste vergab Max Tillmann nach einem schönen Spielzug, als er den Ball gegen die Querlatte schoss. Leider wurde die gute Reaktion der Mannschaft nach dem Platzverweis nicht belohnt.

Aufstellung: Wegener, Kevin (33) – Schulte, Moritz (4) – Jürgens, Timo (5) - Schulte-Bauerdick, Henning (9) – Nölke, Pascal (10) – Nölke, Jannik (22) – Schlinkmann, Thorben (24) - Reinehr, Nils (27) – Weber, Marvin (28) – Tillmann, Max (31) – Schulte, Leo (49)

Eingewechselt: Mertens, Marian (11) - Ebel, Lasse (16) – Rüth, Fabian (18) – Reinehr, Jonathan (6)  – Schulte, Johannes (30)

Tore: Nölke, Pascal 37 M. 

 

02.02.2024  Senioren Freundschaftsspiel SV Hüsten 09 1 – SG Holzen/Eisborn 1  1:0  (0:0)

Im Auswärtsspiel gegen den Bezirksligisten verlor die Mannschaft etwas unglücklich. Der Bezirksligist hatte zwar mehr Spielbesitz, konnte aber keine zwingende Chance in der 1. Halbzeit vorweisen. Auch in der 2. Halbzeit hielt die Mannschaft gut dagegen, musste aber letztlich in der 60 Min. das Gegentor hinnehmen, das zur Niederlage führte. Auch die SG hatte noch Chancen auf den Ausgleich, aber wieder einmal war man nicht konsequent genug vor dem Tor. Aufgrund der Mannschaftsleistung wäre ein Unentschieden gerecht gewesen.

Aufstellung: Schlinkmann, Heiko (25) – Schulte, Moritz (4) – Jürgens, Timo (5) - Reinehr, Jonathan (6) - Schulte-Bauerdick, Henning (9) – Nölke, Pascal (10) – Rüth, Fabian (18) - Reinehr, Nils (27) – Weber, Marvin (28) – Tillmann, Max (31) – Schulte, Leo (49)

Eingewechselt: Mertens, Marian (11) – Nölke Jannik (22) – Schlinkmann, Thorben (24)

Tore: -

 

 

02.02.2024  A-Jugend Freundschaftsspiel Menden United e.V. - JSG Beckum/Holzen/Eisborn  4:2 (0:1)

Tore: Reuter, Moritz – Verse, Luis

 

02.02.2024  Senioren Freundschaftsspiel SG Holzen/Eisborn 2 – TuS Bremen 2  3:3  (1:2)

Ein leistungsgerechtes Unentschieden zwischen beiden Mannschaften.

Aufstellung: Spiekermann, Henrik (1) - Schulte, Lennard (2) – Müthing, Bastian (8)    Schulte, Linus (14) – Wiesenhöfer, Julius (25) - Ludwig, Lennard (29) – Mönnighoff, Alex (36) – Pieper, Maximilian (39) – Grunenberg, Jonas (41) – Thörner, Nils (48) - Makhnovskyi, Kostiantyn (56)

Eingewechselt: Bauerdick, Stefan (6) – Leonhard, Jan (15) – Brings, Maximilian (17) 

Tore: Thörner, Nils – Müthing, Bastian - Makhnovskyi, Kostiantyn